Reit- und Tiertrainerin (Lehrerin für Feldenkrais und Reiten; Aus- und Fortbildungen in den Bereichen Körperarbeit, Bodenarbeit, Zirkuslektionen; Einzelunterricht und Kurse in verschiedenen Reitweisen, z.B. klassisches Reiten, Reiten nach Claus Penquitt, Westernreiten; Praktika Reiterhöfe Deutschland und Südfrankreich);


Trainerin für pferdegestützte Persönlichkeitsentwicklung

Eigener Pensions- und - Schulungsstall;

Unternehmerin;

mehrjährige Tätigkeit als

Referentin im Öffentlichen Dienst, Journalistin, Moderatorin, Volljuristin;

Yogapraktizierende seit 1990, Reikimeisterin  

Mitglied EAHAE (European Association for Horse Assisted Education - Europäische Organisation für pferdegestütztes Lernen).


Aus eigenem Antrieb begann bereits als Kind mein Weg mit Pferden. Mein Interesse galt von Anfang an den vielfältigen Möglichkeiten im Umgang mit ihnen und der Erforschung ihres Wesens.

Meine beruflichen Schwerpunkte setzte ich jedoch zunächst in anderen Bereichen. Noch keinen Traumberuf vor Augen schnupperte ich in ein Studium der Mathematik hinein, um letzlich aber bei den Rechtswissenschaften zu landen. Über die Ausbildung zur Volljuristin und der Tätigkeit als Referentin im Ministerialbereich, gelangte ich zu den Medien mit einer Beschäftigung als Moderatorin und Redakteurin. Die Pferde blieben durchgehend meine Begleiter. Trotz der beruflichen Erfolge fehlte mir etwas, was ich in der Arbeit mit Menschen und Pferden fand: die Verbindung von Herz und Verstand. Deshalb stellte ich diese Arbeit in den Mittelpunkt meines Wirkens.



Nach der Ausbildung zur Lehrerin für Feldenkrais und Reiten gab ich pferdebegeisterten Kindern und Erwachsenen unter Berücksichtigung der Feldenkraismethode Unterricht. Inzwischen auf dem eigenen Hof bildete ich junge Pferde und Pferde, die durch falschen Umgang mit dem Menschen zu sogenannten „Problempferden“ geworden waren, zu sicheren und entspannten Freizeitpartnern aus. Es folgten vielseitige Fortbildungen und anschließende Kurse in Bereichen der Zirkusarbeit, Gelassenheitstraining, Feldenkraiskurse, Yoga etc.


Je länger und intensiver ich mich mit der Beziehung von Menschen und Pferden auseinander setzte, desto faszinierender erschien mir das Universum, das es zu entdecken gab. Einer in USA bereits länger und in Deutschland vor gut fünfzehn Jahren begonnenen Entwicklung folgend, betrat ich nun das weite Feld des Persönlichkeitstrainings mit Pferden. Als Coach unterstützt durch das Medium Pferd erreichte ich nun auch Menschen ohne jegliche Pferdeerfahrung und konnte meine Kenntnisse und Erfahrungen aus meinen anderen Berufen einfließen lassen.

Mit dem Projekt "VielfaltPferd" möchte ich das Verständnis für das wunderbare Wesen Pferd erhöhen, die Vielseitigkeit an Beschäftigungsmöglichkeiten mit ihnen fördern und den Reichtum, den sie uns allen geben können, vermitteln.